Dachgauben - schön und praktisch

Gauben besonders bei flacheren Dächern

Mit dem Einbau einer Gaube schaffen Sie mehr Wohnraum. Besonders bei flacheren Dächern mit entsprechend geringem Stellplatz unter der Schräge haben Sie einen enormen Raumgewinn. Vorteile haben Dachgauben gegenüber Dachflächenfenstern auch bei Wind und Wetter: So wird Ihnen auch bei starken Schneefällen nicht die Sicht versperrt, und Lüften ist auch bei Regen und schneebedeckten Dächern je nach Windrichtung nahezu problemlos möglich.

Man unterscheidet diverse Formen von Gauben:
 

Schleppgaube

Schleppgauben:
Sie zählen zu den ältesten und einfachsten Formen, bei der die senkrechten Wangen oft mit kleinteiligem Deckmaterial bekleidet werden.

Giebelgauben (Satteldachgaube)

Giebelgauben (Satteldachgaube, Walmdachgaube):
Diese seit dem Mittelalter bekannte Gaubenform belebt die Dachfläche.

 Spitzgauben (auch Dreiecksgauben)

Spitzgauben (auch Dreiecksgauben):
Sie finden sich schon auf früheren Sakral- und Profanbauten und erfreuen sich in der heutigen Architektur wieder großer Beliebtheit.

Rundgauben (Tonnengauben)

Rundgauben (Tonnengauben):
Die Dachfläche besteht aus einem Bogen. Diese Formen eignen sich hervorragend zur Ausführung als Dachterrasse.

Fledermausgauben (ähnlich Spitzgaube)

Fledermausgauben  (ähnlich Spitzgaube):
Spezielles Fachwissen ist für die Planung und Ausführung von geschwungenen Gauben unerlässlich. Nur die entsprechende Dimensionierung lässt eine harmonische Dachaufwölbung entstehen und ermöglicht die fachgerechte Ausführung.

Ihr direkter Draht zu uns!
Bautzen
Görlitz
 

Online Fördermittelauskunft

Holzarten dieser Welt - jetzt entdecken!